Bienenpflege in der aktuellen Situation

 

 

Liebe Imkerinnen und Imker, 

auch uns erreichen zahlreiche Anfragen, wie sich Bienenhalter in der aktuellen Situation bzw. bei weiter einschränkenden Maßnahmen verhalten sollen, wenn Bienen zu betreuen sind.

Die vor kurzem in Umlauf gebrachte „Fahrgenehmigung“ führt zu Irritationen bei vielen Imkerinnen und Imkern und ist nach uns vorliegenden Informationen so nicht umsetzbar, da nur Behörden entsprechende Ausnahmen erteilen würden. 

Gleichsam teilt das BMEL mit, dass kein Verbringungsverbot für Nutztiere geplant ist, da es hierzu aktuell keine Notwendigkeit gibt.

Auf dieser Seite werden wir Sie ab sofort mit relevanten Informationen im Zusammenhang mit COVID-19 und der Bienenpflege informieren. 

Um Hilfestellung untereinander geben zu können, stimmen Sie sich bitte innerhalb Ihres Vereins mit ihren Nachbarimkern ab, damit stets eine schnelle Vertretung an den Bienen gewährleistet wird.
 
Bitte beachten Sie im Falle eines erforderlichen Vertretungsfalles, nur mit eigenem Handwerkszeug an die zu betreuenden Völker zu gehen, damit einer eventuellen Kontamination durch das Handwerkszeug vorgebeugt werden kann.
 
Suchen Sie Kontakt zu Ihrem für Sie zuständigen Veterinäramt, finden Sie Hilfe über die kostenfreie Imker App. Die Imker App bietet in der Rubrik KONTAKTE eine Suchfunktion der Veterinärämter nach Postleitzahlen. 

 

D.I.B.-Info "Bienenpflege in Zusammenhang mit Corona"

 

BMEL Mitteilung über uneingeschränkte Verbringungsmöglichkeiten

 

Information des BayerischenStaatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten über bundesweite Regelungen zu grenzüberschreitenden Reisen

 



Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!